/*Google Analytics*/ data-mobile="true" data-tablet-width="1024" data-mobile-width="580">

Besuch von Jan & Tobias

Eine Woche Bikeferien in der Toscana aus der Sicht zweier Wildcampierer auf der Durchreise.

Jan und Tobias besuchen mtbeer auf ihrer Europareise und arbeiten hart

Am Sonntagabend bremsten wir müde aber glücklich unseren Camper vor dem Restaurant  des Cicalino. Die Toscana war für uns die erste Homebase unserer Europareise, die voraussichtlich 14 Wochen dauern wird. Wir kamen hierhin um uns an das südliche Klima zu gewöhnen, vor allem aber, um Housi beim Unterhalt der Biketrails zu unterstützen und natürlich auch selbst einige Biketouren zu erleben.

Jan und Tobias zu BesuchAm Montagmorgen gings für uns richtig los. Wir fassten zwei super Bicicletti und erlebten mit Franz als Guide eine harte, dafür kräfteraubende Tour. Ich, frisch aus dem Militär und Tobias nach einem Praktikum, erfuhren wieder einmal was es heisst, Sport zu treiben. In der wunderschönen Toscana läuteten wir unsere Ferien perfekt ein. Wir waren begeistert von den Velos, den Trails und der kompetenten Führung.

Nach dem obligaten Penneteller zum Mittagessen starteten wir gestärkt unsere Arbeit am Pumptrack im Technikpark. Die strenge Arbeit in der italienischen Sonne schenkte uns den ersten Sonnenbrand, Muckis und Heisshunger auf das Nachtessen. In einer lockeren Atmosphäre genossen wir das Viergangmenu, das uns Salvo der Meisterkoch hinzauberte.

Die nächsten Tage verbrachten wir im bald berühmten Freeride oberhalb des Anwesens. Von den Biketouren hörten wir jeden Abend köstliche Anekdoten. An dieses Leben könnte man sich gewöhnen! Auf dem Trail machten wir durch den Tag Unmögliches möglich und verwandelten mit Hilfe der Familie Schurter und ihrem Bagger die steinige Abfahrt zu einer smoothen Autostrada. Das Interesse und die Anteilnahme der Gäste zeigten uns grosse Wertschätzung und motivierten uns, die zum Teil mühsame Büetz freudig zu verrichten. Belohnt wurden wir dafür täglich.

Am Mittwochmorgen ermöglichte uns der Shuttle der vierfache Ride auf „unserer Strecke“ und am Freitag gingen wir mit auf die letzte Tour. Technisch anspruchsvolle Anstiege, gemtütliches Kafi, rasante Abfahrten durch die Feuerschneise und der finale Ride auf dem Brutalo- Trail rundeten diese Woche gebührend ab.

Das professionelle MTBeer Team schaffte es, verschiedensten Ansprüchen und Fähigkeiten gerecht zu werden. Ob Anfänger oder eingefleischter Velofahrer: Jeder kam auf seine Kosten.

Kompetenz jedoch nicht nur auf den Touren sondern rundherum. Ging es um Technik, Komfort, oder erste Hilfe: Housi und sein Team fanden die schnellste und beste Lösung.

Wir schauen auf eine Woche voller Herzlichkeit, Spass und Leidenschaft zurück. In fünf Tagen entwickelte sich eine familiäre Stimmung und eine fätziger Groove.
Merci an MTBeer und alle Gäste.

Ob im Büro oder in den Ferien: Wir werden noch viel an euch denken. Wir kommen wieder!

Die Bilder >>>

Ride on.

mtbeer.ch nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. [ mehr Infos ]