/*Google Analytics*/ data-mobile="true" data-tablet-width="1024" data-mobile-width="580">

Saisonstart Toscana

Saisionstart in der Toskana vom 23.-30. März 2013

Eigentlich sollte es kurz vor Ostern frühlingshaft warm sein. Doch 2013 lag die gesamte die Schweiz teils unter einer dichten, teils unter einer dünnen Schneedecke und selbst in Biel war's grusligkalt mit Schneeregen. Die Bikeferien waren gebucht. Und meine Devise war: Ab in den Süden - da kann das Wetter nur besser sein! Aus ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten habe ich mit 2 weiteren, mir völlig fremden Bike-Freaks eine Fahrgemeinschaft gegründet. Ob wir zu dritt die fast 700 km friedlich überstehen werden?

 Die Bilder >>>

Nicole berichtet

Doch jegliche Sorge in dieser Richtung war völlig unbegründet: Nach staufreier Autofahrt mit viel Zeit zum Erzählen wussten wir 3 ausser den Vornamen viel mehr voneinander und fast zu schnell ging's runter von der Autobahn Richtung Massa Marittima. Ganz gemütlich rollten wir an unzähligen Olivenhainen entlang auf unser neues Zuhause zu: Das Landgut TENUTO IL CICALINO.

Und da standen schon ein paar durchtrainierte Biker in den coolsten Klamotten vor unserer neuen Bleibe und wir rätselten: Wer von denen ist wohl ein "Beer"? Nach herzlichem Empfang war klar: Der Bike-Einteiler und Chef ist Housi Beer, die beiden supersportlichen Frauen Mutter Erika und Tochter Daniela Beer. Kurz darauf begrüsste uns noch ein Beer, Bike-Guide Marcel. Der letzte Beer im Bunde wurde für Mitte Woche erwartet. Mit fachmännischem Blick konnten wir nach kurzer Zeit feststellen: Alle Beers sind echte Profis - auf und an den Bikes und supernette Gastgeber. Und dann endlich war's soweit: Wir probierten unsere brandneuen, technisch bestens ausgestatteten TestBikes aus. Diese High-Tech-Geräte unter unserem Füüdli zauberten breites Grinsen auf alle Gesichter. Keine Frage: Das Material ist allererste Sahne!

Ratzfatz wurde das Gepäck in den Zimmern verstaut und ab zum Abendessen. Welch grandiose Küche! Mir war klar: Schlanker werden geht hier nicht. Küchenchef Silvo beherrscht sein Metier ebenso wie die Beers ihre Bikes: absolut grossartig!

Jetzt folgten Tag für die Tag die herrlichsten Touren mit den allerschönsten Trails und Abfahrten meines bisherigen Bikelebens. Superorganisiert, bestens betreut rollten wir durch Olivenhaine, quälten uns Hügel rauf und rasten mit seeligem Grinsen geilste Abfahrten runter. Die Gruppeneinteilung war perfekt: Jeder Biker, jede Bikerin kam voll auf ihre Kosten.
Und das Wetter: Während es in dieser Woche in der Schweiz schneite, hatten wir 12-17 Grad, ab und an gar richtig wärmende Sonne und kein einziges Mal wurden wir von oben nass. Dafür haben uns Schlamm, Pfützen und so manche Bachüberquerung pflotschnasse Bikeschuhe samt verdreckte Hosen beschert und die groben Anstiege hinterliessen je nach Fitnessgrad hochrote Köpfe und bei allen verschwitzte Shirts.

Ein besonderes Sahnehäubchen war der Tagesausflug ans Meer und als ob die faszinierende Landschaft, die abwechslungsreichen Wege und Trails nicht schon faszinierend genug wären: An diesem Tag schien die Sonne und so konnte ich von so manchem Biker auch seinen nackten Oberkörper bewundern. Den knackigen Hinterteilen bin ich ja bei jeder Tour mit Wonne hinterhergefahren!

Ein besonderer Abschluss war die Einweihung des Bike-Training-Parks: Geschicklichkeit, Technik, Schnelligkeit und Mut wurden hier geprüft. Es ging um's Überwinden von diversen, teils richtig fiesen Hindernissen wie Baumstämme, Treppen, Wellen. Steilste Anstiege oder grobsteinige, schmale Pfade forderten auch die Könner unter uns. Eine Gruppe Profibiker mischte uns Feld-, Wald- und Wiesenbiker herrlich auf und zeigte uns auf unterhaltsame Art, wie viel Entwicklungspotential in jedem einzelnen von uns noch steckt.

Die Bilder >>>

FAZIT einer Biker-Woche in der Toskana bei den BEERS:

  • Jeder einzelne blaue Fleck hat sich gelohnt - ich habe mich beim Biken enorm verbessert.
  • Jedes Essen war eine wahre Tafelfreude und dennoch wiege ich kein Kilo mehr!
  • Das abendliche Fachsimpeln hat mir ausser neuen Biketheorien neue, interessante Freunde und Freundinnen beschert. Und
  • ich komme ganz sicher wieder!

herzlich
nicole

mtbeer.ch nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. [ mehr Infos ]