/*Google Analytics*/

Thomas kochend & bikend in Toscana

Bericht von Thomas zum Saisonstart 2022

Thomas berichtet über Kochen und Biken in der ToscanaDie erste Woche einer neuen Saison ist oft etwas speziell; das Wetter kann kühl oder nass sein. Diesmal war es das Verhältnis von zwei Gästen zu vier Guides. Eine ausserordentlich gute Gäste-Betreuung!

Die ersten Tage konnte wegen meiner angeschlagenen Hand nicht mit auf die Trails und konnte mir nur vom Zuhören in Bild machen. Die Wildschweine haben nicht übermässig den Boden umgegraben und die Trockenheit der letzten Monate endete mit etwas Regen. Zusammen mit den ersten Blüten und Grün an den Bäumen eine tolle Sache.

Während also Martin, Urs, Erika und Housi sich um Ihren Gast Daniel kümmerten bekam ich von Chef Ricardo und Sous Chef Elena eine weisse Schürze plus Haube und wurde in der toskanischen Kochkunst unterwiesen. Keine Frage über die Kompetenz der Beiden und auch keine Frage über das hierarchische Regime in der Küche. Ricardo weisst klar an was wann wo und wie zu geschehen hat. Ist der Chef nicht da übernimmt der Sous Chef – da kommen keine Fragen auf.

Die Rezepte der Toskana sind einfach und die Zutatenliste eher kurz. Die Ursprünge sind in der einfachen Küche der Bauern zu finden; es soll nahrhaft sein und nicht viel kosten. Die Zubereitung ohne Maschinen dauert oder braucht viel Zeit. So ein Ragout aus Wildschwein oder Rind kocht sich nicht unter drei Stunden. Das Aroma dass sich dabei entwickelt ist grossartig! Unsere von Hand zubereiteten frischen Ravioli oder Pici schmecken ausgezeichnet; nicht nur dank den Schweissperlen auf der Stirn. Dass meine Hand beim Kneten und Auswallen des Teigs wieder zu Schmerzen begann hatte ich erwartet – ist es aber allemal wert wenn man vom Ergebnis kostet. Und, es scheint ein gutes Training für die Unterarme zu sein. Ricardo und Elena habe beide eine ausgeprägte Unterarmmuskulatur. Vieleicht sollte ich «Teig kneten und wallen» in meinen Traingsplan aufnehmen?

Apropos Elena; wer sie zum ersten mal sieht und dabei denkt dass sie die Tochter von Missy «the missile» Giove sein könnte den geht es so wie mir. (Ist sie aber nicht - Melissa hat keine Kinder)

Für mich die Woche, trotz der Verletzung eine Woche vor der Reise, grossartig. Eine tolle Küche, super Trails und dazu eine Mannschaft die immer freundlich und Kompetent ist.

Super Sache!

Thomas

 

Samstag, 09. April 2022

KONTAKT

mtbeer-Bikeschule & Solutions gmbh
Lombachzaunweg24, 3800Unterseen

+41 33 822 84 92, info@mtbeer.ch 

mtbeer auf Facebook  mtbeer auf Instagram  YouTube  mtbeer auf Twitter

mtbeer.ch nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. [ mehr Infos ]