/*Google Analytics*/

Liebes Tagebuch

Es ist Freitag der 07. Okt 2022 die Schule ist vorbei und die Herbstferien stehen vor der Tür

Finn bei mtbeerJetzt aber schnell nach Hause, die Schulsachen zur Seite legen und mir überlegen, was ich alles packen muss für die Bikewoche in der Toscana.

Die Sporttasche ist gepackt, das Bike ist ready und mein Papi hat alles in unserem VW Bus verstaut.

Mein Papi will morgen früh um 5.00h los fahren also ab ins Bett und versuchen zu schlafen.

 

Samstag 08. Okt. 2022
Es ist kurz vor 5.00h mein Papi bringt mich runter zum VW Bus und los geht es. Bis kurz vor Milano bekomme ich nicht viel mit, da ich nochmals tief und fest eingeschlafen bin. Aber Papi hat gesagt, dass wir ohne grössere Probleme durchgekommen sind. Nach Milano knurrt langsam der Magen, also machen wir eine kleine Pause und gönnen uns ein feines Schoggibrötli. Auch nach Milano haben wir keine grösseren Verkehrsprobleme und wir kommen zügig bis nach Massa Marittima. Angekommen schnappe ich das Bike und gehe auf die Suche nach Housi, Erika und Daniela. Leider konnte ich Sie nicht finden und so habe ich Papi geholfen alles aus dem VW Bus in unsere coole Wohnung im Cicalino zu bringen. Ich bin mega happy, dass wir dieses Jahr im Cicalino sind. Kurz vor 19.00h machen wir uns auf den Weg zum Apéro, um die anderen Gäste zu treffen und kennen zu lernen. Ich bin sehr gespannt wer dieses Jahr alles dabei ist und ob ich jemanden kenne. Kennen tue ich keiner aber es scheinen alles mega nette Leute zu sein. Nach dem Apéro essen wir gemeinsam z’Nacht und dann geht es ins Bett. Ich muss fit sein für die erste Tour morgen.

Sonntag 09. Okt. 2022
Aufstehen, Bikeklamotten anziehen und ab zum Frühstück. Auch dieses Jahr gibt es wieder ein tolles Frühstück und eine super feine Schoggimilch. Mein Papi sagt zu mir, dass ich nicht Schoggimilch und zuviel Fruchtsaft trinken soll, da es mir sonst schlecht wird. Um 09.30h geht es los Housi begrüsst uns alle und wir machen 2 Guppen.

Ich darf dieses Jahr mit Papi bei den Maseratis mitfahren. Housi meint, das passt schon. Unser Guide ist Martin. Martin ist der Guide mit dem Blauen VW Büsli und mein lieblings Guide. Wir kennen uns schon vom letzten Jahr und auch dort hatten wir viel Spass zusammen. Wir machen eine coole Tour ins Hinterland von Massa Marittima. Aber hätte ich doch auf Papi gehört. Mir ist es richtig übel. Papi hat gesagt, dass ich jetzt auf die Zähne beissen soll. Mein Bauch würde sich dann schon wieder beruhigen. Er hatte recht und nach dem ersten coolen Single Trail ging es mir wieder gut. Wow hier hat es einfach so viele schöne Trails ich bin einfach glücklich, dass ich mit Papi wieder hier sein darf.

Montag 10. Okt. 2022
Auch heute geht es um 09.30h los. Heute ist Housi unser Guide. Mit Housi fahre ich auch sehr gerne.

Wir gehen Richtung Capanne. Kurz nach dem Kreisel kommt der erste längere Aufstieg. Mein Papi nimmt mich ans „Seil“ und so können wir alle zusammen zügig den Berg hochfahren. Oben angekommen weiss ich schon welchen Trail wir fahren. Ich sag dem Achterbahn-Trail weil er immer so schöne Wellen hat und ich mit viel Schwung darüber fliegen kann.  Es geht weiter mit vielen Coolen Trails aber Housi hat gesagt, dass wir uns sehr konzentrieren müssen, da die Steine feucht und somit sehr rutschig sind. Wir kommen zum Cafe und die Frau der das Cafe gehört hat extra für uns geöffnet und feinen Kuchen gemacht. Ich hoffe ganz fest, dass wir heute noch den Canyon Trail machen der ist soooooooo MEGA cool. Aber Housi lässt mich zappeln. Er sagt einfach nichts bis wir oben auf dem nächten Berg und wir in den Trail rein stechen. Und da ist er mein geliebter Canyon Trail. Ich darf vor Erika fahren und gebe so richtig Feuer.

Dienstag 11. Okt. 2022
Heute ist die ganz Tagestour auf dem Programm. Die 1. Höhenmeter schenkt mir Martin und ich darf mit dem Bus den Berg rauffahren. Regula und Eva begleiten mich mit dem Bus. Die anderen müssen selber den Berg hochfahren.  Heute ist Martin wieder unser Guide. Wir machen eine wunderbare Tour über die Bergkuppen Richtung Follonica ans Meer. Vorne am Meer gehen wir zusammen Mittagessen. Ich habe so richtig Hunger und darf mir ein feines Schnitzel bestellen. Papi kauft mir und den Guides ein Gelati. Jonas nimmt eine grosse Portion Gelati. Ich eine kleine. Ich fahre dann vom Meer mit Erika mit dem VW Bus zurück zum Hotel. Die anderen von der Gruppe fahren mit den Bikes zurück. Papi hat mir erzählt, dass es auf dem Rückweg noch einige schöne Trails zum fahren gab, aber die für mich noch zu viel wäre, da man die ganze Zeit pedalieren muss.

Mittwoch 12. Okt. 2022
Auf diesen Tag habe ich mich besonders gefreut. Denn heute ist Enduro Tag oder Fahrtechnik mit Housi. Aber für mich ist Enduro angesagt. Soooo Cool. Enduro Tag bedeutet, dass Daniela uns mit dem Auto jeweils rauf auf den Monte Arsenti bringt und wir dann die verschiedenen Trail runter düsen konnten. Martin hat uns geführt und Markus, Jonas, Papi und ich sind mit Martin zusammen die Trails runter gerauscht.

Bei der zweiten Abfahrt bin ich dann in den Büschen respektive im Wald gelandet. Aber zum Glück habe ich mir nicht weh getan. Denn ich hatte meine ganze Downhill-Ausrüstung an und die schützt zum Glück recht gut. Am Schluss haben wir nochmals den Jailtrail gefahren und ich konnte direkt hinter Martin fahren. Wir zwei haben es so richtig krachen lassen und sind den Berg fast runter geflogen. Wir haben jeden Jump genommen es hat einfach riesen Spass gemacht. 

Donnerstag 13. Okt. 2022
Auch heute geht es um 09.30h los. Aber nicht für mich. Ich habe zwar die Bikeklamotten an aber ich habe gespürt, dass der Tank ziemlich leer ist und es besser ist wenn ich heute einen Ruhetag einlege.

Also ehrlich gesagt, so ganz Ruhetag war es dann doch nicht, denn ich wollte mit Papi zusammen noch in den Bikepark vom Hotel und den Jump nehmen und über die schönen Wellen springen. Papi hat ein cooles Foto geschossen 😊.

Anschliessend bin ich dann mit Papi mit dem VW Bus zum Meer gefahren und wir waren im Meer baden gegangen. Später sind wir dann mit Erika noch zur Olivenmühle gefahren um das Weltbeste Olivenöl zu kaufen.  Dieser Ruhetag hat so gutgetan. 

Freitag 14. Okt. 2022
Heute steht die letzte Tour auf dem Programm. Wir fahren heute um den Monte Arsenti herum und anschliessend Richtung Niccioleta. Dort haben wir dann eine Pause gemacht und ich konnte mit dem Hund Eva einwenig spielen. 

Ich bin heute die ganze Tour alleine gefahren. Mein Papi musste mich nicht ein einziges Mal mit dem Seil unterstützen. Zum Schluss sind wir alle ganz oben auf dem Monte Arsenti auf den grossen Felsen gehockt und haben die wunderbare Aussicht genossen. Zum Abschluss sind wir dann alle noch den Cicalino Trail runter zum Hotel gefahren was für ein schöner Abschluss.

Am Abend haben wir alles zusammen nochmals miteinander gegessen und ich konnte endlich Housi und Erika; Daniela und Jonas; sowie Martin meine Überraschung übergeben. Ich habe für die Guides je ein Bild gemalt und mich für die wunderbare Bikewoche bedankt. Ich freue mich jetzt schon, wenn ich bald wieder in die Toscana zum Biken kommen kann.

Danke vielmals für die vielen wunderbaren Eindrücke. Passt ganz fest und gut auf euch auf.
Ich drücke euch ganz fest.

Eurer Finn 

Samstag, 15. Oktober 2022

KONTAKT

mtbeer-Bikeschule & Solutions gmbh
Lombachzaunweg24, 3800Unterseen

+41 33 822 84 92, info@mtbeer.ch 

mtbeer auf Facebook  mtbeer auf Instagram  YouTube  mtbeer auf Twitter

mtbeer.ch nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. [ mehr Infos ]